Multiversen, die miteinander interagieren …

In a radical paper published this week in Physical Review X, we (Dr Michael Hall and I from Griffith University and Dr Dirk-André Deckert from the University of California) propose not only that parallel universes are real, but that they are not quite parallel – they can collide.
http://theconversation.com/when-parallel-worlds-collide-quantum-mechanics-is-born-32631

cropped-arc1.jpg


Many interacting worlds

Our new theory also involves many worlds but there the similarity to the standard MWI ends.
First, we postulate a fixed, although truly gigantic, number of worlds. All of these exist continuously through time there is no “branching”.
http://theconversation.com/when-parallel-worlds-collide-quantum-mechanics-is-born-32631

Die Traumvektor Tetralogie, I.Ursprung

so zumindest lautete eine der möglichen interpretationen durch damals
lebende hochrangige wissenschaftler. sie unterscheidet sich von
der theorie der mardukianer nur dahin gehend, dass die parallelwelten
erst durch entscheidungsprozesse entstehen, was viele fragen offen ließ
– war z.b. jedes lebewesen ein gott – während die madukianer annehmen,
dass alle welten schon seit anbeginn der zeit existieren, es also keinen
entscheidungsprozess, welcher art auch immer, bedurfte und diese
welten daher aus dieser konsequenz heraus als messbare entitäten überhaupt
nicht vorhanden waren – was in meinen augen eine noch verrücktere
theorie war.

denn genau genommen gibt es keine veränderungen, jede entwicklung
wird nur durch die veränderung der perspektive, sozusagen die
sicht auf die dinge hervorgerufen, ist demnach nichts weiter als illusion.
ein haus sieht, wenn man es von innen betrachtet, auch anders aus,
als auf einem zweidimensionalen plan; oder von einem flugzeug in 1000
meter flughöhe aus. trotz dem bleibt es ein und dasselbe haus.

cropped-cropped-entropia-entry-1.jpg

 

Third, our worlds do interact and that interaction is the source of all quantum effects. Specifically, there is a repulsive force of a very particular kind, between worlds with nearly the same configuration (that is, having nearly the same position for every single particle). This “interstitial” force prevents nearby worlds from ever coming to have the same configuration, and tends to make nearby worlds diverge.
http://theconversation.com/when-parallel-worlds-collide-quantum-mechanics-is-born-32631

Die Traumvektor Tetralogie, IV.Interferenz

„Die Messung der Divergenz dieses Universums war eindeutig, mit
jeder Sekunde wurde der Abstand zwischen gemessenem Istwert und
dem erwarteten, durch Berechnungen untermauerten, Sollwert größer.
Würde dieses Abdriften im gleichen Tempo weitergehen und nicht gestoppt
werden, dann würde es in siebzig Jahrtausenden mit einem Nachbaruniversum
kollidieren. Schon lange vorher würden Interferenzen katastrophale
Auswirkungen auf riesige Bereiche innerhalb unseres Universums haben.

Und zuletzt würden sie sich gegenseitig auslöschen und nebenbei
noch unzählige ähnliche Universen stark in Mitleidenschaft
ziehen, die meisten davon unbewohnbar machen, existierendes Leben
an den Rand des Abgrunds bringen oder gleich vollständig ausradieren.

Unsere Welt wird von einer Sekunde auf die andere verschwinden,
als hätte jemand einfach das Licht ausgeknipst. Und wir selbst werden
nichts davon bemerken, da wir das Unheil nicht kommen sehen werden.
Doch das hatte die Wellennatur der Multiversen so an sich. Es blieb
kein großer Spielraum innerhalb des Gesamtkomplexes. Und entfernte
sich ein Universum zu weit von der, durch das freie Spiel der Kräfte,
vorgegebenen Position, dann kollidiert es zwangsläufig mit einem oder
mehreren Nachbaruniversen. Die Folgen waren vorhersehbar und klar
definiert: Verstärkung oder Auslöschung.

Das Divergenmessgerät, so unscheinbar dieser Name auch sein mochte,
maß einen Wert, von dem die gesamte Menschheit noch nicht einmal
ahnte, dass es etwas in dieser Art überhaupt gab und wenn sie es wüsste,
nichts damit würden anfangen können.

Mehr in der „Die Traumvektor Tetralogie“.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Wissenschaft | Kommentare deaktiviert für Multiversen, die miteinander interagieren …

Es werde Licht!

„Und das Universum wird wüst und leer, und es wird finster auf der Tiefe; und der Geist schwebt über der Unität. Und Rham spricht: Es werde Licht! Und es wird Licht.“
2. Hauptsatz der Thermodynamik.

Anath las den letzten Satz in dem Tagebuch und wusste nun, wo sie ihre Zwillingsschwester suchen musste. Nicht in einem anonymen Grab irgendwo im Regenwald oder in einem Sarg auf einem unbekannten Friedhof, sondern dort, wo niemand sie vermuten würde: außerhalb von Raum und Zeit.
Auch das rigorose Verbot von Assembler-Batterien war für sie jetzt nachvollziehbar. Es klang wie eine dieser lächerlichen Verschwörungstheorien: Gruppierungen, die verhindern wollten, dass unser Universum von Grund auf umgestaltet wurde und so einen Raum für das Überleben der menschlichen Rasse bot, hatten dafür gesorgt, dass Miniroboter automatisch mit Zerstörung in Verbindung gebracht wurden und sich Panik ausbreitete, sobald man auch nur das Wort »Nanotechnologie« in den Mund nahm.
Wer konnte schon ahnen, dass Nanotechnologie in dieser Form in Wirklichkeit genau diesem einen Zweck diente: Das Überleben der Menschheit zu sichern. Eine Phantasie, welche sogar von hartgesottenen Sci-Fi-Fans als lächerliche Spinnerei abgetan worden wäre.

Die Traumvektor Tetralogie – IV. Interferenz

Veröffentlicht unter IV.Interferenz | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Es werde Licht!

Menschenrechte

Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

“Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.”

Alle 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Menschenrechte

I.Ursprung jetzt kostenlos online lesen

I.Ursprung

Auf dem Kindle lesen oder doch lieber gedruckt?
Die Traumvektor Tetralogie – I.Ursprung [Kindle Edition]
Die Traumvektor Tetralogie – I.Ursprung [Taschenbuch, 2. Auflage]

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für I.Ursprung jetzt kostenlos online lesen

Stoppt Folter!

Neuer Amnesty-Bericht belegt:
Folter ist in vielen Ländern alltäglich!

13. Mai 2014 – Zum Start der internationalen Amnesty-Kampagne gegen Folter weist die Organisation in einem heute veröffentlichten Bericht auf die erschreckende weltweite Verbreitung dieser schweren Menschenrechtsverletzung hin.

„Schläge, Tritte, Aufhängen an Händen oder Füßen, Elektroschocks, Isolation, vorgetäuschte Exekutionen, Schlafentzug, Vergewaltigung, Bedrohung durch Hunde. Dieser Albtraum ist Realität für unzählige Gefangene weltweit. Damit dürfen wir uns nicht abfinden“
, sagt Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland, zum Start der internationalen Amnesty-Kampagne gegen Folter.

Quelle: Amnesty – Stoppt Folter!

Zusammenfassung „STOP TORTURE – DIE WELTWEITE UMFRAGE“

Veröffentlicht unter horror | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Stoppt Folter!

Nachrichten aus der Zukunft

90.4
Man konnte Nachrichten aus der Zukunft nicht einfach akzeptieren und zur Tagesordnung übergehen, ohne zugleich an all die möglichen Folgen zu denken, die diese nach unserem vertrauten physikalischen Weltverständnis auslösen müssen. Das Großvaterparadoxon ist in aller Munde und auch Aktienkurse aus der Zukunft hätten mit Sicherheit nicht nur lokale Auswirkungen.
Wie also mit diesen Daten umgehen, wie der Versuchung widerstehen, die eigene Zukunft verändern zu wollen und dabei zu riskieren, sie vielleicht zu zerstören oder schlimmer sich selbst aus dem Universum zu katapultieren?
Die Antwort war einfach: Da Zeit reine Illusion ist, kann sie auch nicht verändert werden. Das Einzige, was sich ändert, ist die Perspektive, aus der man die eigene Welt sieht.
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft waren Begriffe, die erst durch die Eigenart der menschlichen Wahrnehmung, Dinge nach bestimmten Mustern ordnen zu müssen, ihre Daseinsberechtigung erhielten – zur Verteidigung der Menschen muss hinzugefügt werden, fast alle intelligenten Lebewesen eines beliebigen Universums erliegen derselben Sinnestäuschung.
Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Zunahme der Entropie, der Grad der Unordnung, als unbestechlicher Richtungspfeil in die Zukunft interpretiert wird, was ja im Grunde nicht falsch ist. Was allerdings die meisten Menschen vergessen oder einfach nicht wissen, ist der Umstand, dass dieser für uns sehr reale Zeitpfeil im thermodynamischen Gleichgewicht nicht existiert. In diesem Gleichgewichtszustand gibt es keine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, dieser Zustand ist gewissermaßen zeitlos.

IV.Interferenz
http://www.traumvektor.com/iv-interferenz/

Veröffentlicht unter IV.Interferenz, Leseprobe, Philosophie, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachrichten aus der Zukunft

Entropia

cropped-entropia-entry-1.jpg

Entropia ist ein Mythos. Es soll ein Informationswirbel (nicht zu verwechseln mit einem Schwarzen Loch) ungeahnten Ausmaßes sein. Ein Wirbel, der alles verschluckt und dem nichts entkommen kann. Jede Information, die in diesem Wirbel verschwindet, ist auf ewig verloren. Dieser Verlust an Information widerspricht allerdings allen bekannten Naturgesetzen. Daher nimmt man an, dass die Information an einem für die Intelligenzen diesseits der Barriere unerreichbaren Ort wieder zum Vorschein kommt.

Entropia soll daher ein Portal in eine unbekannte Welt sein. Möglicherweise handelt es sich hierbei auch nur um ein entartetes Schwarzes Loch, welches nicht durch einen Massenkollaps, sondern durch einen Informationskollaps entstanden ist. Entropia könnte daher ein Objekt sein, welches jede Masse in ihren Informationsgehalt auflöst und diese hinter einem Informationshorizont (ähnlich einem Ereignishorizont) unbekannter Größe festhält.

Da man allerdings nur auf Gerüchte angewiesen ist und nicht wirklich weiß, was sich dahinter verbirgt, vermeiden es alle Intelligenzen, diesem Wirbel zu nahe zu kommen.

Aus Die Traumvektor Wiki | Entropia

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Entropia